Cloud Hosting

Cloud Hosting bei servinga

Aufgrund zahlreicher Vorteile erfreut sich Cloud Hosting wachsender Beliebtheit. Beim Cloud Hosting arbeitet eine unbegrenzte Anzahl an Rechnern zusammen, die nach außen wie ein geschlossenes System auftreten. Für den Betrieb des Systems ist ein Cloud Hosting Provider zuständig. Ein derartiger Dienst stellt sicher, dass Ihnen immer die optimale Serverkapazität zur Verfügung gestellt wird. Einzige Nutzungsvoraussetzung ist ein funktionierender Internetzugang.
Als erfahrener Provider im Bereich Cloud Hosting bieten wir ihnen eine gut gerüstete Infrastruktur, die mit hochwertigen Sicherheitssystemen ausgestattet ist. Unsere kundenorientierten Abrechnungsmodelle stellen sicher, dass wir Ihnen nur Leistungen in Rechnungen stellen, die auch wirklich benötigt werden.

 

Bei der Methode werden Dateien nicht auf Ihrem Rechner beziehungsweise Server gespeichert, sondern auf dem System eines externen Anbieters abgelegt. Ihre Daten werden sozusagen auf eine Wolke (Cloud) ausgelagert. Den zum Speichern der Daten benötigten Platz erhalten die virtuellen Cloud-Server aus einem Netzwerk miteinander verbundener physikalischer Web-Server. Dementsprechend können Sie Cloud-Hosting nicht als ein greifbares Produkt, sondern nur als immaterielle Service-Leistung in Anspruch nehmen. Im Gegensatz zum Shared-Hosting, bei dem die Webseiten auf einem physikalischen Server liegen, befinden Sie sich beim Cloud-Hosting in einer virtualisierten Umgebung, die als Cloud bezeichnet wird.

Cloud Hosting bei servinga

Im deutschen TIER3+ Rechenzentrum, ISO 27001 zertifiziert und PCI-DSS geprüft.

Mehr Informationen!

Für welche Anwendungen bietet sich Cloud Hosting an?

Cloud Hosting bietet sich aufgrund bestimmter Vorteile insbesondere für die nachstehend genannten Anwendungen und Szenarien als effektive Lösung an:

  • belastbare Betriebsumgebung für komplexe Websites
  • flexible und stabile Basis für Test- und Entwicklungsaufgaben
  • hochwertige Infrastruktur über die Web-Apps bereit gestellt werden können
  • eine leistungsfähige Plattform für das Speichern und Sichern von Daten
  • flexibel anpassbarer Leistungsumfang für das Ausführen Prozesse, die ein hohes Maß an Ressourcen benötigen

So ist es beispielsweise möglich, Ihren Online-Shop auf einen Cloud-Server auszulagern. Der Server bietet ausreichend Rechenleistung für das reibungslose Funktionieren des Shops. Wenn Sie den Traffic in ihrem Shop erhöhen möchten, können jederzeit zusätzliche Server-Reserven aktiviert werden, sodass Ihnen immer eine optimale Server-Kapazität zur Verfügung steht. Sollte der Traffic in Ihrem Online-Shop zurückgehen, kann die Server-Kapazität ebenfalls wieder flexibel angepasst werden. Auf diese Weise wird beim Cloud-Hosting sicher gestellt, dass Ihnen immer die tatsächlich benötigte Server-Kapazität zur Verfügung gestellt wird.

Welche Vorteile bietet Ihnen Cloud Hosting?

Aufgrund der verteilten Strukturen bietet Ihnen die Methode ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Sicherheit.

Die zugrunde liegenden Hardwareressourcen garantieren hohe Leistungsfähigkeit.

Die Leistungsfähigkeit kann schnell und zielgerichtet skaliert werden.

Ihr tatsächlich benötigte Leistungsvolumen kann punktgenau bestimmt und jederzeit angepasst werden.

Nur die tatsächlich in Anspruch genommenen Leistungen werden berechnet.

Sehr guter Schutz vor Ausfällen und eine hohe Verfügbarkeit

Beim Cloud Hosting gilt das sogenannte „Pay-as-you-use“-Prinzip. Als Kunde zahlen sie nur für die tatsächlich von Ihnen genutzten Server-Kapazitäten. Die Abrechnung des zur Verfügung gestellten Services erfolgt auf Basis der tatsächlich bezogenen Leistungen. Als Anwender haben Sie die Möglichkeit, die von ihnen gewünschten Leistungen über Self-Managementoberflächen selbst zu konfigurieren und anzupassen. Benötigte Ressourcen wie CPU-Leistung, Speicherplatz oder Arbeitsspeicher können sehr schnell skaliert werden. Aufgrund der genannten Eigenschaft bietet Ihnen die Methode deutlich mehr Flexibilität als es beim Hosting auf virtualisierten Servern der Fall ist.

Da die bereit gestellten Leistungen nicht an bestimmte Hardware-Ressourcen gekoppelt sind, ist Cloud Hosting mit einem hohen Maß an Sicherheit verbunden. Sollte es zum Ausfall eines Servers kommen, kann die benötigte Leistung mühelos von den verbleibenden Ressourcen kompensiert werden. Der Ausfall eines Servers hat somit keinerlei Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit und Sicherheit des Systems.

In einer Public Cloud wird eine Wolke von vielen verschiedenen Nutzern geteilt. Der Hoster stellt dabei sein Server-Netzwerk allen Kunden zur Verfügung, die dieses je nach persönlichem Bedarf nutzen können. Die Vorgehensweise ermöglicht ein hohes Maß an Skalierbarkeit, sodass jeder Nutzer mit einer optimalen Hosting-Leistung versorgt werden.
Bei einer Private Cloud wird die Infrastruktur wie bei einem klassischen Dedicated-Server nur von einem einzelnen Kunden genutzt. Da eine Private Cloud aufgrund der geschlossenen Struktur viel Sicherheit bietet, wird diese Lösung insbesondere von Unternehmen in Anspruch genommen.