Warum Container as a Service die IT Kosten um bis zu 60% reduzieren wird.

servinga > Allgemein  > Warum Container as a Service die IT Kosten um bis zu 60% reduzieren wird.

Warum Container as a Service die IT Kosten um bis zu 60% reduzieren wird.

Unternehmen, die Zeit und Kosten sparen wollen, um Raum für neue Möglichkeiten zu schaffen, sollte in Erwägung ziehen den Container as a Service von Servinga zu nutzen.

Die Containertechnologie gilt als einer der wichtigsten Meilensteine in der Evolution der Cloud-Technologie. Die Technologie erregte die Aufmerksamkeit der Branche das erste Mal flächendeckend im Jahr 2013 und hat seitdem die IT-Welt im Sturm erobert. Unternehmen implementieren Container as a Service Dienstleistungen mit atemberaubender Geschwindigkeit in ihren IT-Prozessen.

Was ist Container as a Service (Caas)

Container as a Service (CaaS) beschreibt ein Cloud-Dienstleistungsmodell, mit dem Benutzer Container, Anwendungen und Cluster hochladen, organisieren, starten, stoppen, skalieren und auf andere Weise verwalten können. Diese Prozesse werden mithilfe einer containergestützten Virtualisierung, einer Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) oder einer Webportalschnittstelle aktiviert. Mit CaaS können Benutzer sicherheitsintensive, skalierbare Anwendungen in Containern über lokale Rechenzentren oder die Cloud erstellen. Container und Cluster werden bei diesem Modell als Service verwendet und in der Cloud oder in Rechenzentren vor Ort bereitgestellt.

Wie Container as a Service Ihrem Unternehmen durch schnelles deployen von Microservices Zeit spart

Das Erstellen, Replizieren oder Löschen eines Containers dauert nur wenige Sekunden. Dieser Vorteil ermöglicht auch einen schnellen Entwicklungsprozess, beschleunigt die Markteinführung und die Betriebsgeschwindigkeit und macht die Freigabe neuer Versionen oder Software einfach, schnell und effizienter als zuvor. Diese Geschwindigkeit hilft auch bei der Kundenerfahrung, sodass Unternehmen und Entwickler schnell auf Fehler reagieren und neue Funktionen integrieren können, sobald die Kunden sie ansprechen.

Container as a Service ermöglicht Entwicklern die schnelle Bereitstellung eines Containers, ohne dass zuvor Cluster erstellt oder die Containerinfrastruktur getestet werden muss. 

Es erleichtert auch die Bereitstellung von Microservices und ermöglicht die Koexistenz von Konfiguration und Code. Diese Automatisierung von Bereitstellungsverwaltungsaufgaben führt zu verbesserter Betriebseffizienz und vollständiger Unterstützung des Anwendungslebenszyklus von Containern mit dem integrierten Container-Toolset.

Die Vorteile von Container as a Service werden in Kombination mit Microservices noch deutlicher. Im Gegensatz zu einer monolithischen Anwendungsarchitektur strukturiert eine Microservices-Architektur eine Anwendung als Sammlung lose gekoppelter Dienste, die über einfache APIs miteinander kommunizieren. Die Dienste können unabhängig voneinander entwickelt, getestet, bereitgestellt und versioniert werden. Auf diese Weise können verschiedene Teams gleichzeitig an verschiedenen Teilen einer Anwendung arbeiten.

Eine Microservices-Architektur beschleunigt den Entwicklungs- und Freigabeprozess und bietet großartige Möglichkeiten zur Verbesserung der Innovationsgeschwindigkeit und des Kundenerlebnisses. Organisationen und Entwickler können schnell handeln, beispielsweise wenn es darum geht, Fehler zu beheben oder neue Funktionen hinzuzufügen. Container und Microservices sind zwar nicht dasselbe, gehen aber Hand in Hand. 

Wie Container as a Service Ihre Konfigurations- und Verwaltungskosten senkt

In der Pre-Container-Ära verbrachten die Infrastruktur- / Betriebsteams einen Großteil ihrer Zeit mit der Konfiguration von Servern. Dies war eine fehleranfällige und mühsame Arbeit. Die Spielregeln haben sich jedoch mit der Implementierung der Container geändert. Da Container sehr portabel und eigenständig sind und alle Abhängigkeiten für die Ausführung bereits enthalten sind, sind sie weniger abhängig von den spezifischen Serverumgebungen und der Konfiguration. Mit anderen Worten, sie sind nicht länger mit der Host-Umgebung verstrickt. Dies bedeutet, dass IT-Abteilungen Zeit und Geld sparen können. Alles, was sie zum Ausführen einer Anwendung in einer beliebigen Umgebung benötigen, kann zum Zeitpunkt der Entwicklung / Erstellung in den Container gepackt werden anstatt erst zur Bereitstellungszeit.

Wie Container as a Service für bessere Synergien zwischen Entwicklern und Infrastrukturingenieuren sorgt

Dieser Vorteil steht in direktem Zusammenhang mit dem vorherigen Punkt. Container as a Service Dienstleistungen erleichtern die Zusammenarbeit und Koordination zwischen Entwicklern und Infrastrukturteams erheblich. Entwickler können die Anwendung erstellen und mit allen erforderlichen Abhängigkeiten und Einstellungen in den Container packen und dann den Container an das Engineering-Team übergeben, das nur wissen muss, welche Netzwerk- und Speicheranforderungen der Container hat. Ingenieure müssen diese Abhängigkeiten nicht mehr manuell installieren und den Server optimieren, damit die App funktioniert. Der Container verwendet einfach diese in sich geschlossenen Einstellungen und die interne Umgebung, um mit dem Host-Kernel zu kommunizieren und die benötigten Ressourcen zu nutzen. Die Vorteile davon liegen auf der Hand: schnellere Markteinführung, geringere Entwicklungskosten und kleinere Teams, die auf sehr spezifische Aufgaben ausgerichtet sind.

Wie Container as a Service (CaaS) Ihre Hardware Kosten reduziert

Mit Container as a Service können mehr Anwendungen auf derselben Hardware ausgeführt werden, da wir das Duplizieren schwerer Betriebssystem-Images nun vermeiden. Anstatt mehrere Hosts für die Bereitstellung Ihrer Apps zu benötigen, können Sie einen einzelnen Host verwenden. Klingt nach einer immensen Kostenersparnis? Ist es wirklich!
Container sind von Natur aus leicht und ermöglichen es Ihnen, viel mehr Anwendungen auf denselben Hardwareressourcen auszuführen als mit jeder anderen Technologie. Auf diese Weise können Sie Hardware- und Rechenzentrumskosten sparen. Mit der intelligenten Skalierung – die nur die Container ausführt, die Sie in Echtzeit benötigen – können Sie Ihre IT-Kosten noch weiter senken.

Dank ihres eigenständigen Designs führen Container eine Umgebungsparität von Entwicklungs-, Test- und Produktionsumgebungen ein. Mit anderen Worten, alle diese Umgebungen sind konsistent, wenn Sie Container verwenden. Dies bedeutet immense Kosteneinsparungen, da konsistente Umgebungen viel einfacher zu warten sind. Außerdem werden weniger Support-Tickets geöffnet, wodurch der Support mehr Zeit für den Aufbau engerer Kundenbeziehungen hat.

Wie Container as a Service Ihnen noch helfen kann

Dadurch dass Container as a Service den Mitarbeitern Ihrer IT-Abteilung so viel Zeit spart, haben diese mehr Zeit, sich mit anderen Themen auseinanderzusetzen. Die zu beaufsichtigenden IT-Prozesse wurden stark reduziert. Der Vorteil eines Anbieters von Managed Kubernetes aus Deutschland ist die Verfügbarkeit von ausgewiesenen Experten für Ihr Unternehmen, die täglich mit CaaS arbeiten, ohne dass Sie diese einarbeiten müssen.  Greifen Sie auf jahrelange Erfahrung im Bereich Container as a Service zurück und perfektionieren Sie Ihre IT-Prozesse!

Eine effektive und effiziente Entwicklungspipeline ist ein weiterer Vorteil der containergestützten Infrastruktur. Da mithilfe von Containern Anwendungen so arbeiten und ausgeführt werden können, als würden sie lokal erstellt, werden Umgebungsinkonsistenzen beseitigt. Dies erleichtert das Testen und Debuggen und macht sie weniger kompliziert und zeitaufwendig. Diese Funktion kann auch zum Aktualisieren von Anwendungen verwendet werden. Der Entwickler muss lediglich die Konfigurationsdatei ändern, dann neue Container generieren und die vorherigen löschen. Ein Prozess, der nur wenige Momente dauern sollte.