Kubernetes und Container – Warum sie die IT verändern werden

servinga > Allgemein  > Kubernetes und Container – Warum sie die IT verändern werden

Kubernetes und Container – Warum sie die IT verändern werden

Container as a service und Kubernetes as a service – zwei Technologien, die auf dem besten Weg sind, die IT grundlegend zu verändern. Kubernetes ist seit dem vergangenen Jahr quasi der De-facto-Standard für die Cloud Orchestrierung. Container haben sich mittlerweile als ideale Verpackung für Anwendungen inklusive Bibliotheken und Konfigurationsdateien erwiesen. Voraussichtlich in weniger als drei Jahren wird kaum mehr ein Unternehmen an diesen Technologien vorbeikommen, wenn es nicht den Anschluss verpassen will. Warum das so sein wird, zeigen wir Ihnen im folgenden Beitrag.


In den letzten Jahren hat sich die Art und Weise, wie neue Software-Anwendungen entwickelt werden sehr stark verändert. Durch die immer schneller voranschreitende digitale Transformation werden Unternehmen dazu gezwungen, neue Anwendungen, Erweiterungen für bestehende Anwendungen und Updates schneller als bisher gewohnt auf den Markt zu bringen. Eine zentrale Rolle bei der Entwicklung und einer kurzen Time-to-Market neuer Anwendungen spielen Container und Microservices. Die Architektur moderner Applikationen beruht auf einer Vielzahl kleiner, voneinander unabhängiger Microservices. Jeder Microservice hat nur eine dedizierte Aufgabe und eine exakt definierte Schnittstelle, um mit anderen Microservices zu kommunizieren.


Dadurch können flexible und reaktionsschnelle Applikationen entwickelt werden, die nach Bedarf erstellt, geändert und wieder gelöscht werden können. Im Gegensatz dazu sind monolithische Anwendungen aufwendig in der Entwicklung und Wartung. Durch ihre komplexe Struktur sind sie zudem wesentlich fehleranfälliger. Container und Kubernetes bieten Ihnen insbesondere die folgenden Vorteile


Bereitstellen von mehreren Containern mit Kubernetes


Die meisten Anwendungen werden aus mehreren Containern aufgebaut, die beispielsweise das Web-Frontend, einen Cache-Server und die benötigte Datenbank enthalten. Ähnlich verhält es sich bei den Microservices. Kubernetes as a service reduziert erheblich den Arbeitsaufwand für die Implementierung von aus mehreren Containern aufgebauten Applikationen. Das Einzige, was Sie tun müssen, ist Kubernetes vorzugeben, aus welchen Containern eine App zusammengesetzt werden soll. Kubernetes übernimmt für Sie das Rollout, den Betrieb und die Synchronisation der einzelnen Komponenten.


Kubernetes as a service – Aufgaben ganz einfach automatisieren


Heute ist es unverzichtbar, dass sich Applikationen an die Nachfrage der Benutzer anpassen, Hardware-Ressourcen optimal nutzen und die eingehende Last automatisch und bedarfsgerecht ausgleichen. Kubernetes übernimmt und automatisiert für Sie eine Vielzahl von Aufgaben. Die Replikation von containerisierten Apps, die Verwaltung des App Status, die Zuweisung von Ressourcen und den Lastausgleich übernimmt Kubernetes ebenso wie alle Aufgaben, die für die Aufrechterhaltung des Betriebs einer Applikation und die bedarfsgerechte Erfüllung der Benutzeranforderungen erforderlich sind. Kubernetes as a service ermöglicht es Ihnen darüber hinaus, individuelle weiche oder harte Grenzen für die Nutzung von Hardware- Ressourcen festzulegen. Wenig genutzte Applikationen können Sie ressourcenschonend auf einer einzigen Hardware zusammenfassen sowie das Rollout und Rollback von Updates mit Kubernetes automatisieren.


Neue Applikationen effektiv, schnell und reproduzierbar testen


Ein weiterer Vorteil von Containern und Kubernetes ist, dass sie mittelst der Container-Technologie maßgeschneiderte Infrastrukturen für den Test neuer Applikationen sehr schnell und performant einrichten können. Die Container mit den benötigten Komponenten stehen quasi auf Knopfdruck bereit. Zudem ist es möglich, mehrere Testumgebungen mit unterschiedlichen Versionsständen parallel zu verwalten. Die Fehlersuche und Lokalisierung möglicher Fehlerquellen wird erheblich erleichtert. Durch schnelle Startzeiten der Container werden die Entwicklungszeiten reduziert. Zudem sind Test-Infrastrukturen problemlos reproduzierbar. Die optimale Nutzung der Hardware-Ressourcen ermöglicht den Einsatz einer großen Zahl gleichzeitig laufender Komponenten auf einem Server, sodass auch komplexe Systeme problemlos getestet werden können.


Container as a service und kubernetes as a service sind flexible, leistungsfähige und kostengünstige Cloud-Lösungen für die App Entwicklung. Mit diesen beiden Technologien entwickeln und testen Sie neue Anwendungen deutlich schneller und effektiver als dies bisher möglich gewesen ist. Wir sind sicher, dass Containern in Verbindung mit Kubernetes als leistungsfähigem Orchestrierungstool die Zukunft in der Anwendungsentwicklung gehört.


Sie möchten den Anschluss an die digitale Zukunft nicht verpassen und mehr über die Vorteile von Container as a service und kubernetes as a service erfahren? Dann rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine E-Mail. Unsere IT Experten beraten Sie gerne individuell und unverbindlich. Wir freuen uns darauf, Sie und Ihr Projekt kennenzulernen.